Unsere neue
Software FX

Im Zentrum unserer Arbeit bei EOS steht die Inkassosoftware, die rund 2.400 Inkassoexperten täglich nutzen. Ihre Aufgabe: Passgenaue Lösungen für die Konsumenten zu bieten, damit diese ihre Schulden so einfach wie möglich begleichen können – zur Zufriedenheit aller Seiten.

Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet auch für die Inkassosoftware neue Möglichkeiten. Um diese Chancen zu nutzen, entwickeln wir derzeit ein vollkommen neues Kernsystem, das Projekt FX. Unser Ziel: Ein datengetriebenes analytisches Vorgehen soll die bestmögliche nächste Inkassomaßnahme automatisch ableiten. Dank zeitgemäßer Technologien und Softwarearchitekturkonzepte bleibt FX auch mittel- und langfristig flexibel.

Seit Anfang 2016 arbeiten wir mit inzwischen fünf Featureteams, unterstützt von drei Plattformteams, am Projekt FX. Dabei probieren wir ständig neue Technologien und Wege aus, um unsere Ziele zu erreichen. Dabei beschäftigen uns unter anderem diese Themen und Techniken wie:  DevOps, Data Science, Microservices, Puppet, Ruby, Kafka, Gradle, Docker, Mesos, Kubernetes, VMware, Python, Java, JavaScript, React, Swagger, Hadoop.

Frühzeitig
live gehen

Agiles Arbeiten bei EOS bedeutet auch gelebter Trial-and-Error. Nach dem Motto „fail fast and learn faster“ hat sich FX dafür entschieden schon früher als geplant mit einem MVP live zu gehen. Seitdem wird an der fachlichen und technischen Skalierung des Systems gearbeitet. Aktuell wird der fachliche Durchstich fertiggestellt und mit der Mandantenfähigkeit die nächste größere Skalierung vorbereitet. Wertvollen Input erhält das Team dabei durch echte User, die täglich mit dem neuen System echte Forderungen bearbeiten. Dabei verspricht das Team nicht nur hochwertige Software – durch den im Projekt gelebten Grundsatz „You build it, you run it“ hat das Team auch die Verantwortung für den Code.

Sören Fandrich Bereichsleitung FX

EOS gestaltet die Zukunft des Inkasso.

Coaching für
agiles Arbeiten

Das umfangreiche Projekt FX lässt sich am besten agil managen und realisieren. Rund 60 interne und externe Kolleginnen und Kollegen aus den Fachbereichen und der IT ziehen hier an einem Strang. Hinzu kommen DevOps-Experten, Architekturprofis und Data Scientists. Damit sie alle schnell, flexibel und koordiniert zusammenarbeiten können, sorgen unsere agilen Coaches für den optimalen organisatorischen Rahmen. Als Basis dient dabei die agile Projektmanagement-Methode Scrum. 

Die Coaches haben daraus ein Vorgehensmodell entwickelt, das perfekt auf die Anforderungen bei EOS Technology Solutions zugeschnitten ist. So können jetzt beispielsweise mehrere Entwicklungsteams parallel agil arbeiten. Zusätzlich etablieren die Coaches eine Kultur des Lernens. Neue Ideen auszuprobieren, daraus Erkenntnisse zu gewinnen und ständig dazuzulernen – diese Prinzipien prägen nicht nur unsere tägliche Arbeit, sie sind auch maßgebend für das Inkassosystem der Zukunft.

back top