Best Next Inkasso

Best next action! Passgenaue Lösungen schaffen

Wir wollen durch den Einsatz digitaler Technologien unser Produkt FX schlanker und effizienter gestalten. So können wir mit seiner Leistung an die veränderten Möglichkeiten der fortschreitenden Digitalisierung in den Märkten anknüpfen. Dabei suchen wir den besten technologischen Erfolg der digitalen Kunden-Unternehmens-Interaktion.

Unsere Vision: Eine datengetriebene analytische Software leitet für jede Forderung maßgeschneidert die bestmögliche nächste Maßnahme automatisch ab. So wollen wir unsere Serviceleistungen erhöhen und jedem Konsumenten helfen, seine Schulden einfach und leicht bei uns zu begleichen. Alles natürlich datenschutzkonform sowie technisch robust und zukunftssicher.

Unser Projekt FX – best next action! hilf uns dabei.

Architektur & Alltag

Wir haben uns für eine moderne Microservice Architektur entschieden und die komplexe Fachlichkeit in 25 Domänen unterteilt. Aktuell besteht FX aus 82 Apps, die miteinander per REST und/oder Kafka Events kommunizieren. Die Services laufen in einem Kubernetes Cluster und zusätzlich sind Schnittstellen zu externen Systemen vorhanden. Fast alle der Microservices haben den gleichen Tech Stack: Java 11, Postgres, Spring Boot, ReactJS

Jede dieser Apps kann lokal gestartet werden und mit Docker Containern interagieren. Bevor Änderungen an einer App live gehen, müssen verschiedene Stages durchlaufen werden. Angefangen mit dem Build in Gitlab mit Unit Tests, Integrations Tests der App selbst mit Cucumber, sowie Integrations Tests mit anderen Apps auf Kubernetes dev Clustern.  Es folgt eine manuelle Abnahme der Product Owner oder Requirements Engineers auf einer Abnahmeumgebung. Sobald die Abnahme erfolgt ist, wird auf eine produktionsnahe Umgebung deployed und dann folgt ein automatisiertes Single App Deployment zur Laufzeit auf die Produktionsumgebung.

Bei der beschriebenen Architektur und Continous Integration Umgebung bist du an manchen Tagen als DevOps Entwickler gefühlt mehr mit Ops als mit Dev. Das passiert, wenn ein kleiner Change vorliegt, in dem nur eine Zeile programmiert wird. Dieser muss über die CI Pipeline durch die vielen Stages in mehreren verschiedenen Umgebungen laufen und bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen. Das kann durch eine falsche Konfiguration in einer Umgebung oder an einen nicht gesetzten Toggle bei einer anderen App schon scheitern. Und dann geht die Suche los.

So lernen wir jeden Tag dazu, da in der komplexen Infrastruktur sehr viel Knowhow und Lernpotenzial stecken. Daher bleibt für uns das faszinierendste und spannendste beim Programmieren, wenn etwas einfach mal out of the box funktioniert. Lust bei uns mitzumachen? Bewirb‘ dich hier.

EOS gestaltet die Zukunft des Inkasso.
Sören Fandrich, Bereichsleitung FX

In Echtzeit verbessern Herausforderungen meistern

Wir haben uns frühzeitig entschieden mit einem Mindestumfang an Funktionalitäten (MVP) in den produktiven Einsatz zu gehen. Somit arbeiten unsere Inkasso-Experten seit Beginn des laufenden Entwicklungsprozesses mit dem FX-System, während wir täglich das Produkt mit ihrer Hilfe verbessern.

Manchmal zwickt es dabei unangenehm. Aber durch das Feedback stellen wir sicher, dass sich das neue Inkassosystem für den produktiven Einsatz eignet und in den Arbeitsprozessen die notwendige Unterstützung bringt. Somit können wir in Echzeit das System verbessern und die nächsten Anforderungen richtig priorisieren.

Das Entwickeln eines neuen Inkasso-Kernsystems ist wie eine große Baustelle, die aus vielen Abschnitten und cross-funktionalen Abläufen besteht: Die Druckerstraße für den automatisierten Versand von Briefen, der Kontakt mit den Gerichten und weit über 15 andere Umsysteme, die wir für unsere Vision maßschneidern müssen.

Im besten Fall existieren die Schnittstellen bereits. Wenn nicht, passen wir diese an oder implementieren sie neu. Immer fest im Blick: Das beste Ergebnis für die Geschäftsprozesse für unser Produkt FX.

Wir haben bereits viele Etappen gemeistert. Trotzdem haben wir noch einige Herausforderungen zu bewältigen, um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen. Denn neben der Technik müssen wir auch zahlreiche andere Services zur Verfügung stellen und organisatorische sowie rechtliche Themen bearbeiten. Dies schaffen wir nur gemeinsam als bereichsübergreifendes Team!